Baustoffe für feuchtes und salzhaltiges Mauerwerk

Transputz WK

Das Konzentrat

Pulverförmige Additiv-Mischung in einem rein mineralischen Träger­material zur Herstellung von Hydroment® Transputz WK auf der Baustelle. Dafür sind Zement (CEM I 32,5 R oder CEM II/A - L 32,5 R bzw. CEM II/A - LL 32,5 R), gewaschener Sand (Körnung 0-2 mm) und Wasser beizustellen. Das Wirkstoff­konzentrat enthält Stoffe zur Ausbildung der speziellen Transputz-Eigenschaften und für optimale Haftung und Verarbeitbarkeit.

Hydroment® Transputz WK ist ein Spezialputz für Mauerwerk, das durch Feuchtigkeit und Salze beansprucht wird. Er kann für innen- und aussen­liegende Flächen sowie für Alt- und Neubauten verwendet werden.

Lieferform: Kartons mit 10 Beuteln à 200 g (= 2,0 kg)

Technisches Merkblatt

Systemaufbau

Allein mit Transputz WK kann ein komplettes Putzsystem hergestellt werden, das aus Ausgleichs­mörtel, Haftputz (Spritzbewurf) und Funktionsputz besteht.

Systemergänzung

Verbrauch

200 g Wirkstoffkonzentrat ergeben mit Zement, Sand und Wasser ca. 78 Liter Frischmörtel. Damit können ca. 3,9 m² verputzt werden (20 mm Putzdicke). Hinzu kommen Material für den Haftputz (78 Liter Frischmörtel für ca. 15-16 m² bei 5 mm Putzdicke) sowie der objektabhängige Ausgleich von ausgebrochenem Mauerwerk, Fugen und Unebenheiten.